Reiseziele

Sie sind hier

    Reiserücktrittsgarantie

    Reiserücktrittsgarantie für Hörnchen Reisen

     

    Schon für 16 Euro pro Person können Sie sich bei Hörnchen Reisen  gegen Stornierungskosten schützen.

    Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es öfter vorkommt als einen lieb ist, und man die gebuchte Reise die man gerne angetreten hätte, aus welchen Gründen auch immer, nicht antreten kann.

    Was aber, wenn ein Familienmitglied plötzlich erkrankt, Sie bei Ihrem neuen Arbeitgeber keinen Urlaub bekommen oder fünf Tage vor Ferienbeginn bei Ihnen zu Hause eingebrochen wird?

    Alles das will man sich nicht vorstellen. Bitte bedenken Sie, Sie müssen obendrein noch Stornierungskosten bezahlen.

    Das wollen wir Ihnen ersparen. Dafür ist Urlaub einfach zu wertvoll.

    Doch dagegen können Sie sich preisgünstig bei uns schützen. Hörnchen-Reisen bietet Ihnen eine Reiserücktrittskosten-garantie ohne Selbstbehalt an.

    Die Reiserücktrittskostengarantie können Sie ganz einfach bei Ihrer Buchung bei uns mit abschließen.

     

    Das würde Sie der Schutz bei Hörnchen-Reisen kosten:

    Reisepreis in Euro

    Reiserücktrittsgarantie

    unter 199,-

    EUR 16,-

    von 200,- bis 399,-

    EUR 19,-

    von 400,- bis 499,-

    EUR 22,-

    von 500,- bis 649,-

    EUR 27,-

    von 650,- bis 899,-

    EUR 31,-

    ab 900,-

    EUR 38,-

    Bitte beachten Sie: Die Prämien gelten bei Pauschalreisen pro Person, bei Ferienwohnungen je Mietobjekt. Unser Angebot gilt nur in Verbindung mit der Buchung bei Hörnchen Reisen.

    Bitte lesen Sie vor Abschluss die Garantiebedingungen durch.

    Garantiebedingungen

    für die Reiserücktrittskostengarantie von Hörnchen Reisen

    § 1 - Abgesicherte Personen

    Abgesichert sind die in der Hörnchen Reisen-Reisebestätigung namentlich genannten Personen, sofern die Reiserücktrittsschutzgarantie bei uns bezahlt wurde.

    § 2 - Prämie, Beginn und Ende des Schutzes

    1. Die Prämie ist eine Einmalzahlung und vor Antritt der Reise bei Abschluss des Reisevertrages mit Hörnchen Reisen zu zahlen.

    2. Der Garantieschutz a) beginnt mit Zahlung der Prämie; b)  und endet mit Antritt der Reise falls Sie im Urlaub erkranken kann keine Gewährleistung übernommen werden.

    § 3 - Beschreibung des Garantieschutzes

    1. Hörnchen Reisen ist im Umfang, für maximal sechs Personen leistungspflichtig, wenn während der Dauer des Garantieschutzes eines der nachstehend genannten abgesicherten Ereignisse bei einer der abgesicherten Personen eingetreten ist:

    a) Verlust des Arbeitsplatzes mit anschließender Arbeitslosigkeit infolge einer unerwarteten, betriebsbedingten Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber;

    b) Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt, die abgesicherte Reise wurde vor Kenntnis des Arbeitsplatzwechsels gebucht und die gebuchte Reisezeit fällt in die Probezeit der neuen beruflichen Tätigkeit, maximal jedoch in die ersten 4 Monate der neuen beruflichen Tätigkeit;

    c) unerwartet schwere Erkrankung, schwerer Unfall.

    2. Hörnchen Reisen ist im Umfang , auch dann leistungspflichtig, wenn während der Dauer des Garantieschutzes eines der nachstehenden abgesicherten Ereignisse bei einer der teilnehmenden Personen eingetreten ist:

    a) unerwartet schwere Erkrankung;

    b) Tod, schwerer Unfall, Schwangerschaft

    c) Schaden am Eigentum infolge von Feuer, Elementarereignis oder strafbaren Handlungen Dritter (z. B. Einbruchdiebstahl), sofern der Schaden im Verhältnis zu der wirtschaftlichen Lage und dem Vermögen des Geschädigten erheblich ist.

    3. Risikopersonen sind:

    a) teilnehmende Personen untereinander, die gemeinsam eine Reise gebucht und die Reiserücktrittskostengarantie abgeschlossen haben;

    b) die Angehörigen einer teilnehmenden Person, hierzu zählen:

    Ehepartner oder Lebensgefährte einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft, Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister, Enkel, Schwiegereltern, Schwiegerkinder und Schwäger;

    c) diejenigen Personen, die nicht mitreisende Minderjährige oder pflegebedürftige Angehörige betreuen.

    Haben mehr als vier Personen gemeinsam eine Reise gebucht und eine Reiserücktrittskostengarantie abgeschlossen, gelten nur die jeweiligen Angehörigen der abgesicherten Person und deren Betreuungspersonen als Risikopersonen, nicht mehr die abgesicherten Personen untereinander.

     

    4. Hörnchen Reisen leistet eine Entschädigung bei:

    a) Nichtantritt der Reise (Stornierung) für die von der abgesicherten Person vertraglich geschuldeten Stornokosten;

    b) bei verspätetem Antritt der Reise, aus den unter § 3, Ziffern 1 und 2 genannten Gründen oder wegen einer Verspätung von öffentlichen Verkehrsmitteln um mehr als 2 Stunden, für die Hinreise-Mehrkosten der teilnehmenden Person, vorausgesetzt, dass An- und Abreise in dem gebuchten Arrangement enthalten sind, maximal jedoch bis zur Höhe der Stornokosten, die bei einem Nichtantritt (Stornierung) der Reise angefallen wären.

    § 4 - Sonderregelungen bei Mietobjekten

    Sofern die Reiserücktrittskostengarantie bei Abschluss von Mietverträgen für Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Ferienappartements, Hotelzimmer mit Hotelverpflegung, genommen wird, erhält:

    Hörnchen Reisen  leistet eine Entschädigung bei Nichtbenutzung des Mietobjektes (Stornierung) für die von der teilnehmenden Person vertraglich geschuldeten Stornokosten.

    § 5 - Einschränkung des Garantieschutzes

    1. Schutz wird nicht gewährt für Schäden durch Streik, Krieg, kriegsähnliche Ereignisse, innere Unruhen, Kernenergie und Naturgewalten.

    2. Hörnchen Reisen ist von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn für den Garantienehmer bzw. die abgesicherte Person der Garantiefall bei Abschluss der Reiserücktrittskostengarantie voraussehbar war.

    § 6 - Besondere Obliegenheiten nach Eintritt des Garantiefalles

    I. Der Garantienehmer bzw. die teilnehmende Person ist verpflichtet:

    1. den Eintritt des Garantiefalles Hörnchen Reisen unverzüglich, spätestens nach Abschluss der Reise anzuzeigen;

    2. den Schaden möglichst gering zu halten und alles zu vermeiden, was zu einer unnötigen Kostenerhöhung führen könnte;

    3. Hörnchen Reisen  jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe ihrer Leistungspflicht zu gestatten, jede hierzu dienliche Auskunft zu erteilen, Originalbelege einzureichen und auf Verlangen von Hörnchen Reisen die behandelnden Ärzte von ihrer Schweigepflicht zu entbinden;

    4. den Eintritt eines Ereignisses durch die Vorlage von ärztlichen Bescheinigungen, Sterbeurkunden, Belegen zu Schäden am Eigentum,  Bescheinigungen des Arbeitgebers über die betriebsbedingte Kündigung bzw. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses,  zur Reisebuchung nachzuweisen sowie:

    a) bei Nichtantritt der Reise bzw. Nichtbenutzung des Mietobjektes eine unverzügliche Stornierung bei Hörnchen Reisen vorzunehmen, um die Stornokosten möglichst niedrig zu halten.

    b) bei verspätetem Antritt der Reise Hörnchen Reisen unverzüglich zu unterrichten und entsprechend der Qualität der gebuchten Reise die nachweislich kostengünstigste Nachreisemöglichkeit zu wählen.

    II. Rechtsfolgen der Obliegenheitsverletzung

    Verletzt der Garantienehmer/die teilnehmende Person eine der vertraglich vereinbarten Obliegenheiten, so ist Hörnchen Reisen von der Verpflichtung zur Leistung frei, es sei denn, dass die Verletzung weder auf Vorsatz noch auf grober Fahrlässigkeit beruht. Bei grob fahrlässiger Verletzung bleibt Hörnchen Reisen insoweit verpflichtet, als die Verletzung weder Einfluss auf die Feststellung des Garantiefalles noch auf die Feststellung oder den Umfang der dem Garantiegeber obliegenden Leistung gehabt hat.

    § 7 - Zahlung der Entschädigung

    1. Liegt der Garantie-und Prämienzahlungsnachweis Hörnchen Reisen vor und ist die Leistungspflicht von Hörnchen Reisen dem Grunde und der Höhe nach festgestellt, so hat die Auszahlung der Entschädigung binnen zwei Wochen zu erfolgen. Der Lauf dieser Frist ist gehemmt, solange die Prüfungen des Anspruches durch Hörnchen Reisen infolge eines Verschuldens der teilnehmenden Person gehindert sind.

    2. Einen Monat nach Anzeige des Schadens kann als Abschlagzahlung der Betrag beansprucht werden, der nach Lage der Sache mindestens zu zahlen ist.

    3. Sind im Zusammenhang mit dem Garantiefall behördliche Erhebungen oder ein strafrechtliches Verfahren gegen die abgesicherte Person eingeleitet worden, so kann Hörnchen-Reisen bis zum rechtskräftigen Abschluss dieses Verfahrens die Regulierung des Schadens aufschieben.

    4. Die in Ausländischer Währung entstandenen Kosten werden zum Kurs des Tages, an dem die Belege bei Hörnchen Reisen eingehen, in die zu diesem Zeitpunkt in der Bundesrepublik Deutschland gültige Währung umgerechnet. Als Kurs des Tages gilt für gehandelte Währungen der Kurs gemäß "Währungen der Welt", Veröffentlichungen der Deutschen Bundesbank Frankfurt/Main, nach jeweils neuestem Stand, es sei denn, dass die zur Bezahlung der Rechnung notwendigen Devisen nachweislich zu einem ungünstigeren Kurs erworben wurden.

    § 8 - Verwirkungsgründe, Klagefrist, Verjährung

    1. Hörnchen Reisen ist von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn:

    1a) der Garantienehmer bzw. die teilnehmende Person den Garantiefall vorsätzlich herbeigeführt hat;

    1b) der Garantienehmer bzw. die teilnehmende Person Hörnchen Reisen arglistig über Umstände zu täuschen versucht, die für den Grund oder für die Höhe der Leistung von Bedeutung sind.

    2. Die Leistungspflicht entfällt auch, wenn eine Erstattung abgelehnt wurde und der Anspruch auf Leistung nicht innerhalb von sechs Monaten geltend gemacht wird. Die Frist beginnt erst, nachdem Hörnchen Reisen  den erhobenen Anspruch unter Angabe der mit dem Ablauf der Frist verbundenen Rechtsfolgen schriftlich abgelehnt hat.

    3. Ansprüche aus diesem Garantievertrag verjähren nach ein Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in welchem die Leistung verlangt werden kann.

    § 9 - Ansprüche gegen Dritte

    Die Ansprüche des Garantienehmers bzw. der teilnehmenden Person gegen Dritte gehen auf Hörnchen Reisen im gesetzlichen Umfang über, soweit diese den Schaden ersetzt hat. Sofern erforderlich, ist der Garantienehmer bzw. die teilnehmende Person verpflichtet, eine Abtretungserklärung gegenüber Hörnchen Reisen abzugeben.

    § 10 - Gerichtsstand/Anzuwendendes Recht

    Gerichtsstand ist Schwäbisch Hall in Baden Württemberg.

    Wichtige Hinweise im Schadenfall

    Wenn Sie aus Ihrer Reiserücktrittskostengarantie Ansprüche geltend machen wollen, beachten Sie bitte Folgendes:

    Bitte informieren Sie Hörnchen Reisen unverzüglich über die Abmeldung:

    Hörnchen Reisen

    Orlacher Straße 1

    74532 Obersteinach

    Tel. 079 06 / 94 15 91 0

    Fax:079 06 / 94 15 92 5

    E-Mail: Info [at] hoernchen-reisen.de

     Bei Hörnchen Reisen reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

    • sämtliche Buchungsunterlagen;
    • bezahlte Original-Kostennachweise (z.B. Stornokostenrechnung);
    • ärztliche Bescheinigungen mit Angabe der Diagnose und der Behandlungsdaten;
    • bei Todesfall eine Kopie der Sterbeurkunde;
    • bei Arbeitsplatzverlust eine Bescheinigung des Arbeitgebers über die betriebsbedingte Kündigung
    • bei Arbeitsplatzwechsel Bescheinigungen des alten und des neuen Arbeitgebers;

    3. Der Schaden ist Hörnchen Reisen unverzüglich zu melden.

    Im Fall eines Schadens teilen Sie uns diesen bitte schriftlich mit und senden dies zusammen mit den entsprechenden Belegen, Original-Kostennachweisen sowie dem Garantienachweis an:

    Hörnchen Reisen

    Orlacher Strasse 1

    74532 Obersteinach

    Tel.0 79 06/94 15 91 0

    Fax:0 79 06/ 94 15 92 5